Sparda-Bank Baden-Württemberg eG
Login

Bitte wählen Sie

Aktuelle Sicherheitshinweise

Aktuelle Meldungen

Achtung

Achtung: Phishing-Mails zum Thema Coronavirus im Umlauf

Betrüger nutzen die anhaltende Corona-Pandemie offenbar, um Bankkunden mit gefälschten E-Mails zur Herausgabe ihrer Kundendaten zu bewegen.

Seit Anfang Mai wurden laut Polizei mehrere Fälle gemeldet. Die Opfer aktivierten über die gefälschten E-Mails einen Account und übermittelten persönliche Daten zum Online-Banking oder Telefonnummern. Als Vorwand diente den Betrügern die Corona-Pandemie oder eine vermeintliche Kooperation der Hausbank mit einer anderen Bank.

Solche E-Mails und Aufforderungen stammen nicht von Ihrer Sparda-Bank! Wir schicken Ihnen grundsätzlich keine derartigen Nachrichten und fordern Sie auch niemals auf, Daten auf diesem Weg online zu aktualisieren. Es handelt sich in diesen Fällen um Phishing-E-Mails von Internet-Betrügern, die vertrauliche Daten ergattern wollen.

Wir bitten um erhöhte Aufmerksamkeit. Öffnen Sie keine unbekannten Dateianhänge.

Fehlerhafte Orthografie oder eine fehlende persönliche Ansprache in der E-Mail können Hinweise auf betrügerische Absichten sein. Melden Sie Verdachtsfälle unbedingt der Polizei.

Bitte beachten Sie grundsätzlich:

  • Wir werden Sie niemals per E-Mail auffordern, Ihre persönlichen Daten online einzugeben oder zu aktualisieren. Sollten Sie eine solche E-Mail erhalten, können Sie von einem Phishing-Versuch ausgehen.

Den betroffenen Kunden wird im Online-Banking ein Fenster mit der Überschrift "EU-Regelung (PSD2)" angezeigt, in das sie Ihre Mobilfunknummer eintragen sollen (siehe Screenshot anbei).

Selbstverständlich wurde ein solches Fenster nicht von uns umgesetzt und hat auch keinerlei Bedeutung in Verbindung mit PSD2.

  • Bitte beachten Sie:
    Wir fordern zu keiner Zeit im Online-Banking Eingaben aufgrund von PSD2. Geben Sie in diesem Zusammenhang keine persönlichen Daten oder Kennwörter weiter.
Online-Banking Betrugsmasche

Warnung Phishing-E-Mail Aktuell befindet sich wieder eine neue Phishing-E-Mail im Namen der Sparda-Bank im Umlauf. Solche E-Mails und Aufforderungen stammen nicht von Ihrer Sparda-Bank!

Sie werden in der Mail aufgefordert, einen Link anzuklicken und sich in Ihre SpardaSecureApp einzuloggen da sonst die Funktion der App nicht mehr gegeben ist.

Diese Mails sind nicht von uns!

Wir schicken Ihnen grundsätzlich keine derartigen Nachrichten und fordern Sie auch niemals auf, Daten auf diesem Weg online zu aktualisieren. Es handelt sich in diesen Fällen um Phishing-E-Mails von Internet-Betrügern, die vertrauliche Daten ergattern wollen.

Seit Mitte September treten vermehrt Anrufe von Personen auf, die sich als Bank-Mitarbeiter ausgeben. In den Telefonaten fordern die Betrüger die Mitteilung von Passwörtern, kontobezogenen Daten oder Aktivierungscodes an, da diese Informationen im Rahmen der Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 aktualisiert werden müssten.

  • Bitte beachten Sie:
    Wir fordern Sie niemals telefonisch auf, sensible Daten und Kennwörter mitzuteilen! Gehen Sie nicht auf diese Anrufe ein und beenden Sie das Gespräch. Informieren Sie anschließend die nächste Polizeidienststelle und Ihre Hausbank über diesen Vorfall.

Banking-Trojaner: Keine Apps aus Drittquellen herunterladen

Derzeit befindet sich ein Trojaner für Googles Betriebssystem Android im Umlauf. Die Malware Gustuff kann Anmeldedaten von mehr als 100 Banking-Apps und 32 Kryptowährungs-Apps stehlen und automatisch Transaktionen durchführen. Bisher wurde der Trojaner nicht in Googles Play Store beobachtet. Empfehlenswert ist es daher aktuell, keine Apps aus Drittquellen auf seinen Geräten zu installieren.

Was es beim Betriebssystem Android zu beachten gilt, schreibt BSI für Bürger hier

Zur Meldung von ZDNet: Gustuff: Android-Trojaner nimmt mehr als 120 Banking- und Messaging-Apps ins Visier

Fehlerhafter Hinweis zur Debitkarte im Online-Banking und in der SpardaBankingApp

Liebe Kundinnen und Kunden,

seit dem vergangenen Wochenende (01. - 02.12.2018) wird Ihnen folgender, fehlerhafter Hinweis in Ihrem Online-Banking und der SpardaBankingApp angezeigt: „Ihre Debitkarte läuft bald ab. Bitte setzen Sie sich mit Ihrer Bank in Verbindung.“

  • Wichtig:
    Bei diesem Hinweis handelt es sich um eine technische Falschmeldung. Sie müssen nicht aktiv werden, die Debitkarten werden zu gegebener Zeit nach wie vor automatisch ausgetauscht. Eine Neubestellung ist nicht nötig.


Wir bitten um Ihr Verständnis und arbeiten mit Hochdruck an der Behebung des Fehlers.

Aktuell sind Phishing-Mails - mit folgendem oder ähnlichem Inhalt im Umlauf:

*****************************************************************************************************

Sparda-Bank - Wichtige Kundendurchsage


Sehr geehrter Kunde, Grüße von Ihrer Sparda-Bank!

Wir haben festgestellt, dass Sie Ihre persönlichen Daten bis heute nicht bestätigt haben.

Um Ihnen weiterhin einen sicheren Service anbieten zu können, ist die Bestätigung Ihrer persönlichen Daten notwendig. Ihr Nutzerkonto wurde temporär gesperrt.
Nach Abschluss der Bestätigung wird Ihr Nutzerkonto automatisch freigeschaltet. Die Bestätigung können Sie über den unten ausgeführten Button starten.

Sofern Sie Ihr Konto nicht innerhalb 14 Tagen nach Erhalt dieser Nachricht bestätigen, wird eine Freischaltung nur über den Postweg möglich sein. Bitte beachten Sie, dass hierbei eine Bearbeitungsgebühr von 69,95€ fällig wird, welche wir anschließend von Ihrem Konto abbuchen werden.

Wir bitten Sie die Umstände zu entschuldigen und bedanken uns bei Ihnen für Ihre Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Sparda-Bank

*****************************************************************************************************

Diese Mails sind nicht von uns!
Wir schicken Ihnen grundsätzlich keine derartigen Nachrichten und fordern Sie auch niemals auf, Daten auf diesem Weg online zu aktualisieren. Es handelt sich in diesen Fällen um Phishing-E-Mails von Internet-Betrügern, die vertrauliche Daten ergattern wollen.

Warnung Betrüger-Rufnummer: 0800-3251119!

Aktuell werden von der Rufnummer 0800-3251119 Anrufe von Betrügern im Namen der Sparda-Bank getätigt. Diese geben falsche Informationen bezüglich Ihrer Konten weiter.

Solche Anrufe und Aufforderungen stammen nicht von Ihrer Sparda-Bank!

Es handelt sich in diesen Fällen um Anrufe von Betrügern, die vertrauliche Daten ergattern wollen.

Warnung Phishing-Seite im Online-Banking
Aktuell befindet sich im Online-Banking eine neue Phishing-Seite im Namen der Sparda-Bank im Umlauf. Solche Seiten und Aufforderungen stammen nicht von Ihrer Sparda-Bank!

Wir schicken Ihnen grundsätzlich keine derartigen Nachrichten und fordern Sie auch niemals auf, Daten auf diesem Weg online zu aktualisieren. Es handelt sich in diesen Fällen um Phishing-Seiten von Internet-Betrügern, die vertrauliche Daten ergattern wollen.

phishing

Warnung Phishing-E-Mail Aktuell befindet sich wieder eine neue Phishing-E-Mail im Namen der Sparda-Bank im Umlauf. Solche E-Mails und Aufforderungen stammen nicht von Ihrer Sparda-Bank! So oder so ähnlich könnte der Inhalt dieser Phishing-E-Mail lauten:

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

"Sehr geehrter Kunde,


bis heute haben Sie Ihre Kreditkarte nicht bestätigt.

Solange die Bestätigung aussteht, ist Ihre Kreditkarte für die Nutzung deaktiviert.

Bitte starten Sie über den unten ausgeführten Button die Bestätigung und geben alle erforderlichen Daten vollständig ein.

Anschließend wird Ihre Kreditkarte wieder freigeschaltet und Sie können wie gewohnt fortfahren.

Kommen Sie jedoch dieser Bitte innerhalb 14 Werktagen nicht nach, wird ein Mitarbeiter die Sachlage überprüfen müssen. Dabei wird eine Gebühr von 39,95€ fällig, welche wir von Ihrem Abrechnungskonto buchen werden.

> Jetzt loslegen und bestätigen
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Sparda-Bank Sichere Kontoführung | Datenschutz | Impressum © 2018 Sparda-Bank

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Diese Mails sind nicht von uns!

Wir schicken Ihnen grundsätzlich keine derartigen Nachrichten und fordern Sie auch niemals auf, Daten auf diesem Weg online zu aktualisieren. Es handelt sich in diesen Fällen um Phishing-E-Mails von Internet-Betrügern, die vertrauliche Daten ergattern wollen.

Auswirkungen der iTAN- und mobileTAN-Abschaltung auf den Versand von Phishing-E-Mails mit betrügerischen Absichten:

In sogenannten "Phishing-E-Mails" werden Kunden unter falschem Vorwand dazu verleitet, Kontodaten und TAN-Nummern an Betrüger weiterzuleiten. Beispiele hierzu finden Sie in den Sicherheitshinweisen von Januar 2014 bis Dezember 2016.

Durch die Abschaltung des iTAN- und mobilenTAN-Verfahren zum 31.12.2016 fällt die papierhafte TAN-Liste mit den TAN-Nummern, sowie der Versand der TAN-Nummern per SMS weg. Somit besteht die Gefahr, dass Sie dazu aufgefordert werden persönliche Daten preiszugeben, weiterhin - TAN-Nummern können jedoch keine mehr zur missbräuchlichen Verwendung abgegriffen werden.

Wichtiger Hinweis:
Wir bitten Sie weiterhin, keine Daten einzugeben, wenn Sie per E-Mail dazu aufgefordert werden.

In Verdachtsfällen wenden Sie sich bitte an unseren SpardaTelefon-Service-Team (Tel: 0711 / 2006-3801).

Wir sind für Sie da.

Sprechen Sie uns an. Auf welchem Weg entscheiden Sie!

Telefon

Telefon

E-Mail

E-Mail

Termin vereinbaren

Termin vereinbaren
Kontakt
Vor Ort
Termin
FAQ
Chat
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne für Sie da

0711 / 2006 - 3801
Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit Geld abzuheben.

Termin

Vereinbaren Sie einen Termin

In unseren Filialen beraten wir Sie gerne zu allen Themen und freuen uns auf Ihren Besuch!

Bis bald in unserer Filiale!

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!

Chat

Haben Sie Fragen?

Nutzen Sie unseren Chatbot zur schnellen Beantwortung Ihrer Fragen.