Sparda-Bank Baden-Württemberg eG

Datenschutz

Verantwortliche Stelle:
Sparda-Bank Baden-Württemberg eG
Am Hauptbahnhof 3
70173 Stuttgart
Telefon: 0711 / 2006-3801
Telefax: 0711 / 2006-3805
E-Mail: kontakt@sparda-bw.de

Datenschutzbeauftragter:
Sparda-Bank Baden-Württemberg eG
Datenschutzbeauftragter
Am Hauptbahnhof 3
70173 Stuttgart
Telefon: 0711 / 2006-3801
Telefax: 0711 / 2006-2329
E-Mail: datenschutz@sparda-bw.de

Datenschutzhinweise für unsere Website

Die folgenden Hinweise dienen dem Zweck, Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ("Daten"), z. B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer während Ihres Besuchs auf unserer Webseite und die von uns zu Ihrem Schutz vor Missbrauch getroffenen Sicherheitsvorkehrungen zu unterrichten.

Wir erheben und verwenden Ihre Daten, um Ihnen die Nutzung einzelner Angebote zu ermöglichen und zu Zwecken, mit denen Sie sich zuvor einverstanden erklärt haben.

Ihre Daten werden gespeichert und verwendet, um die von Ihnen angeforderten Leistungen zu erbringen oder Sie bei entsprechendem Einverständnis mit Informationen über unsere Leistungen zu versorgen. Die Speicherung erfolgt in - von einem Dienstleistern - auf Basis einer gesetzlichen Auftragsverarbeitung betriebenen Datenbanken.

An einigen Stellen unseres Internet-Auftrittes bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns in Kontakt zu treten. Das geschieht zum Beispiel, wenn Sie sich für die Nutzung eines Angebots oder einer Leistung anmelden, an einem Gewinnspiel teilnehmen, Newsletter abonnieren oder uns eine E-Mail senden. Die hierbei übermittelten personenbezogenen Daten verwenden wir nur für den Zweck, für den sie uns überlassen wurden. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt selbstverständlich nicht, außer Sie haben ausdrücklich Ihr Einverständnis dazu erklärt oder aber gesetzliche Vorschriften verpflichten uns dazu.

Weitere Datenschutzhinweise zu unseren Produkten und Dienstleistungen finden Sie unter den folgenden Links:

Datenschutzhinweise Karriereportal

Datenschutzhinweise Azubiportal

Datenschutzhinweise Paydirekt

Datenschutzhinweise Mastercard

Mit unserem Newsletter erhalten Sie aktuelle Informationen über unsere Angebote, Gewinnspiele und unseren Produkten. Das Abonnement unseres Newsletters erfolgt mit Ihrer Einwilligung. Ihre Daten werden bis zu Ihrem Widerruf bei uns gespeichert.

Auf unsere Webseite bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, über eine sichere Verbindung einen Termin in einer unserer Filialen zu vereinbaren. Hierzu speichern wir Ihre Daten auf Basis des Art. 6, Abs. 1 lit. b) DS-GVO für 90 Tage, um Sie bei Terminänderungen oder Fragen zu Ihrem Termin zu kontaktieren und um das Beratungsgespräch vorzubereiten.

Über unser Call-Back- und E-Mail-Formular können Sie uns Ihre Kontaktdaten (z. B.: Name, Adresse, Telefonnummer) übermitteln. Wir verwenden Ihre Kontaktdaten ausschließlich zur Kontaktaufnahme und speichern diese hierfür für 90 Tage. Die Speicherdauer kann sich durch einen erneuten Kontakt verlängern.

Wenn Sie das SpardaOnline-Banking nutzen, werden Angaben zur IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browsertyp, Browser-Einstellungen und Betriebssystem Ihres Rechners gespeichert. Diese Angaben benötigen wir, um Daten im Rahmen der Nutzung des SpardaOnline-Banking zu übertragen sowie zu Zwecken der Systemsicherheit und zur Verhinderung von Missbrauch. Im Übrigen werden Daten über den Zugriff auf unseren Internet-Auftritt nur zu statistischen Zwecken ausgewertet, um unseren Internet-Auftritt entsprechend Ihren Bedürfnissen optimieren zu können. Die Verarbeitung erfolgt übereinstimmend mit Art. 6, Abs. 1 lit. f) DS-GVO.

Wir verwenden auf unseren Webseiten Social Plugins („PlugIns“) der sozialen Netzwerke facebook.com (betrieben von der Facebook Inc., 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA, „Facebook“) plus.google.com (betrieben von der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, „Google"), xing.com (betrieben von der XING AG, Gänsemarkt 43, 20354 Hamburg, Deutschland, „Xing") und Twitter.com (betrieben von der Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA, „Twitter“). Die PlugIns sind mit dem jeweiligen Logo des sozialen Netzwerkes gekennzeichnet (z. B. bei Facebook weißes „F“ auf blauer Kachel oder „Daumen hoch“-Zeichen).

Üblicherweise bauen diese PlugIns umgehend eine direkte Verbindung zu den Servern der sozialen Netzwerke auf, sobald Sie einen Internetauftritt aufrufen, der Social PlugIns enthält. Zwar sind auch in einigen unserer Webseiten solche PlugIns integriert, doch werden diese erst aktiviert, wenn Sie dies aktiv per Klick gestatten.

Durch die Aktivierung der PlugIns erhalten die sozialen Netzwerke die Information, dass Sie die entsprechende Webseite aufgerufen haben. Sind Sie bei dem entsprechenden sozialen Netzwerk angemeldet, kann das soziale Netzwerk den Besuch Ihrem Profil-Konto zuordnen. Wenn Sie mit den PlugIns interagieren, zum Beispiel den "Empfehlen"-Button von Facebook betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an das soziale Netzwerk übermittelt und dort gespeichert. Indem Sie Twitter und die Funktion „re-tweet“ benutzen, werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch das soziale Netzwerk sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungen zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der sozialen Netzwerke:

Datenschutzhinweise von Facebook
Datenschutzhinweise von Google
Datenschutzhinweise von Xing
Datenschutzhinweise von Twitter

Um die Vertraulichkeit der Kommunikation mit Ihnen zu gewährleisten, setzen wir eine sog. TLS-Verschlüsselung ein. Nach dem derzeitigen Wissensstand ist die damit mögliche Verschlüsselung von 256 Bit als sicher anzusehen. Dieses Sicherheitsniveau erreichen alle Browser der jüngeren Generation. Ggf. sollten Sie den Browser auf Ihrem PC aktualisieren. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auf das Datengeheimnis gemäß § 53 des Bundesdatenschutzgesetzes verpflichtet. Die Datenverarbeitung und unsere technischen Sicherheitsvorkehrungen werden laufend den aktuellen Gegebenheiten und Anforderungen angepasst. Beides unterliegt einer ständigen Kontrolle durch unsere interne Revision und den Datenschutzbeauftragten.

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i. V. m. § 19 BDSG).

Sie können unsere Webseite nutzen, ohne dass Ihre Daten an eine andere Stelle übermittelt werden. Hiervon ausgenommen sind die - in Übereinstimmung mit Art. 28 der EU DS-GVO – von uns beauftragten IT-Dienstleister. Eine Weitergabe an Dritte oder an ein Land außerhalb der EU findet nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung statt.

Ergänzende Datenschutzhinweise zur SpardaServiceApp

Apps bieten verschiedene Informationen in sogenannten „in App“ Webseiten zum Aufrufen an. Dabei handelt es sich um Webseiten, die innerhalb der App dargestellt werden. Dies betrifft zum Beispiel die in der App anzeigbare Hilfe, die FAQs, Lizenzbestimmungen, Datenschutzbestimmungen und Werbung. Bei Nutzung dieser Seiten werden automatisch diejenigen Daten aufgezeichnet, die bei Besuch einer Webseite vom Browser verschickt werden und die zur Nutzung der Seite erforderlich sind. Dies sind die Webanfrage, die Nutzer-IPAdresse, der Browsertyp, die Browsersprache, Datum und Uhrzeit des Besuchs auf der Webseite. Nach Beendigung der Nutzung werden die Daten lediglich anonymisiert gespeichert, um die Qualität der Dienste zu verbessern.

App-Start
Beim Start der App wird diese aufgerufen und zeigt entweder Inhalte der Bank aus deren eingestellten Webseiten an oder fordert den Nutzer zur Registrierung auf. Die Registrierung eines Nutzers wird per E-Mail durchgeführt.

Hierfür wird das Double-Opt-In-Verfahren verwendet. Anschließend kann der Bestandskunde anhand seiner zuvor von der Bank übermittelten Internet-Bankzugangsdaten die App einrichten. Hierzu verwendet er die Online Kundennummer und das im Internetbanking verwendete Passwort. Wird das Multibankingverfahren eingesetzt, können von anderen Bankinstituten Konten eingerichtet werden. Es sind dann die jeweils die von den Banken zu verwendenden Daten einzugeben.

Der Nutzer wird aufgefordert, explizit das Speichern seiner Online-PIN zu genehmigen, nur dann sind Push-Notifikationen zu einem Kontostand oder Umsatz möglich. Wünscht der Kunde „keine“ Speicherung der Online-PIN, so muss er diese jedes Mal neu eingeben und erhält auch keine Notifikationen zu seinem Konto.

Die Daten werden direkt verarbeitet und anonymisiert gespeichert, um dem Nutzer über die App für ihn vorliegende Mitteilungen von seinen Finanzinstituten, bzw. seine Finanzinstitute betreffende Mitteilungen zu senden.

Weiterhin übermittelt die App über diesen Dienst Informationen zur möglichen Länge und dem Aufbau der PINs der eingerichteten Institute, die dazugehörige URL des Rechenzentrums zur direkten HBCI-Kommunikation und die Fingerabdrücke des validen SSL-Zertifikats an uns. Die gespeicherten Daten lassen keine Rückschlüsse auf bestimmte Benutzer zu. Die Daten werden zur Erstellung anonymer Nutzungsstatistiken unserer Apps verwendet.

Fotos, Film und Mikrofon
Wird von der App die Möglichkeit zur Übernahme von Fotos für Anhänge, von Fotos an Umsätze, bzw. zum Speichern von Fotos aus Umsätzen angeboten, werden diese im Album des jeweiligen Betriebssystems abgespeichert. Die Verwendung von Film und Mikrofon erfolgt nach gerätespezifischen Einstellungen, die App hat keine Funktionen dafür vorgesehen.

Geolokation
Die App wird keine Geolokation zur Verfolgung Ihrer Position einsetzen. Im Falle der Nutzung einer Filial- oder Geldautomatensuche wird die Geolokation verwendet.

Freigabe für SmartWatch
Wenn eine SmartWatch angebunden werden soll, muss der Nutzer dies über die betriebssystemspezifischen Einstellungen der jeweiligen Hersteller durchführen. Alle Daten, die in der Kommunikation zwischen der App und der SmartWatch übertragen werden, unterliegen den Sicherheitsbestimmungen der jeweils verwendeten Betriebssystemhersteller. Die Sparda-Bank Baden-Württemberg hat keinen Zugriff auf diese internen Datenverbindungen zwischen SmartWatch und App auf dem Smartphone.

Löschung von Daten
Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter der Zweckbestimmung genannten Gründe der Speicherung wegfallen. Im Besonderen werden registrierte Nutzer nach 6 Monaten ohne Zugriff auf Konten automatisiert inkl. vorhandener Daten gelöscht. Wird durch Fehleingabe einer Anmeldung ein Konto nicht korrekt aufgerufen, werden die Zugangsdaten gelöscht. Der Nutzer muss die Onlinekundennummer und das erforderliche Passwort neu eingeben. Wird eine angeforderte Registrierung eines neuen Nutzers nicht innerhalb von 48 Stunden aktiviert, wird dieser gelöscht.

Wie unsere SpardaWelt-Webseite nutzt auch die SpardaServiceApp Matomo zur anonymisierten Nutzungsanalyse. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unseren SpardaWelt-Datenschutzhinweisen .

Datenschutzhinweise zu unseren Bankdienstleistungen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von anderen Unternehmen der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken und deren Partnern sowie den zusätzlichen Kooperationspartnern der Sparda-Bank Baden-Württemberg eG (z. B. DEVK, BHW) oder von sonstigen Dritten (z. B. der SCHUFA, WebID) zulässigerweise (z. B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben. Zum anderen verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Schuldnerverzeichnisse, Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen. Relevante personenbezogene Daten sind Personalien (Vorname, Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtstag und -ort und Staatsangehörigkeit), Legitimationsdaten (z. B. Ausweisdaten) und Authentifikationsdaten (z. B. Unterschriftprobe). Darüber hinaus können dies auch Auftragsdaten (z. B. Zahlungsauftrag, Wertpapierauftrag), Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen (z. B. Umsatzdaten im Zahlungsverkehr, Kreditrahmen, Produktdaten (z. B. Einlagen-, Kredit- und Depotgeschäft), Informationen über ihre finanzielle Situation (z. B. Bonitätsdaten, Scoring-/Ratingdaten, Herkunft von Vermögenswerten), Werbe- und Vertriebsdaten (inklusive Werbescores), Dokumentationsdaten (z. B. Beratungsprotokoll, Geeignetheitserklärung), Registerdaten, Daten über Ihre Nutzung von unseren angebotenen Telemedien (z. B. Zeitpunkt des Aufrufs unserer Webseiten, Apps oder Newsletter, angeklickte Seiten von uns bzw. Einträge) sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten sein.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

  • Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1b DS-GVO)
    Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 4 Nr. 2 DS-GVO) erfolgt zur Erbringung und Vermittlung von Bankgeschäften, Finanzdienstleistungen sowie Versicherungs- und Immobiliengeschäften, insbesondere zur Durchführung unserer Verträge oder vorvertragliche Maßnahmen mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge, sowie aller mit dem Betrieb und der Verwaltung eines Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituts erforderlichen Tätigkeiten. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt (z. B. Konto, Kredit, Bausparen, Wertpapiere, Einlagen, Vermittlung, Online-Banking) und können unter anderem Bedarfsanalysen, Beratung, Finanzportfolioverwaltung sowie die Durchführung von Transaktionen umfassen. Die weiteren Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen entnehmen.
  • Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1f DS-GVO)
    Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten wie beispielsweise in den folgenden Fällen:
    - Konsultation von und Datenaustausch mit Auskunfteien (z. B. SCHUFA) zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken und des Bedarfs beim Pfändungsschutzkonto oder Basiskonto;
    - Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkter Kundenansprache;
    - Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben;
    - Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
    - Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT
    - Betriebs der Bank;
    - Verhinderung und Aufklärung von Straftaten;
    - Videoüberwachungen dienen der Sammlung von Beweismitteln bei Straftaten oder zum Nachweis von Verfügungen und Einzahlungen z. B. an Geldautomaten. Sie dienen damit dem Schutz von Kundschaft und Mitarbeitern sowie der Wahrnehmung des Hausrechts.
    - Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z. B. Zutrittskontrollen);
    - Maßnahmen zur Sicherstellung des Hausrechts;
    - Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkte.
  • Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DS-GVO)
    Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe von Daten im Verbund/Konzern, Auswertung von Zahlungsverkehrsdaten für Marketingzwecke) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die – wie beispielsweise die SCHUFA-Klausel – vor der Geltung der DS-GVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind.Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.
  • Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1c DS-GVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1e DS-GVO)
    Zudem unterliegen wir als Bank diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen (z. B. Kreditwesengesetz, Geldwäschegesetz, Wertpapierhandelsgesetz, Steuergesetze) sowie bankaufsichtsrechtlichen Vorgaben (z. B. der Europäischen Zentralbank, der Europäischen Bankenaufsicht, der Deutschen Bundesbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem die Kreditwürdigkeitsprüfung, die Identitäts- und Altersprüfung, Betrugs- und Geldwäscheprävention, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Bewertung und Steuerung von Risiken.

Innerhalb der Bank erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien kreditwirtschaftliche Leistungen, IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Beratung und Consulting sowie Vertrieb und Marketing.

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb der Bank ist zunächst zu beachten, dass wir nach den zwischen Ihnen und uns vereinbarten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Verschwiegenheit über alle kundenbezogenen Tatsachen und Wertungen verpflichtet sind, von denen wir Kenntnis erlangen (Bankgeheimnis). Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Bankauskunft befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein:

- Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Deutsche Bundesbank, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Europäische Bankenaufsichtsbehörde, Europäische Zentralbank, Finanzbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.

- Andere Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln (je nach Vertrag: z. B. Korrespondenzbanken, Depotbanken, Börsen, Auskunfteien).

- Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt bzw. für die Sie uns vom Bankgeheimnis gemäß Vereinbarung oder Einwilligung befreit haben.

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages umfasst. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehung ein Dauerschuldverhältnis ist, welches auf Jahre angelegt ist. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO), dem Kreditwesengesetz (KWG), dem Geldwäschegesetz (GwG) und dem Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel 3 Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge (z. B. Zahlungs- und Wertpapieraufträge) erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben. Über Einzelheiten werden wir Sie, sofern gesetzlich vorgegeben, gesondert informieren.

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i. V. m. § 19 BDSG).

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

Insbesondere sind wir nach den geldwäscherechtlichen Vorschriften verpflichtet, Sie vor der Begründung der Geschäftsbeziehung beispielsweise anhand Ihres Personalausweises zu identifizieren und dabei Ihren Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit sowie Ihre Wohnanschrift zu erheben. Damit wir dieser gesetzlichen Verpflichtung nachkommen können, haben Sie uns nach dem Geldwäschegesetz die notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen und sich im Laufe der Geschäftsbeziehung ergebende Änderungen unverzüglich anzuzeigen. Sollten Sie uns die notwendigen Informationen und Unterlagen nicht zur Verfügung stellen, dürfen wird die von Ihnen gewünschte Geschäftsbeziehung nicht aufnehmen.

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DS-GVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

Wir verarbeiten teilweise Ihre Daten automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling). Wir setzen Profiling beispielsweise in folgenden Fällen ein:

- Aufgrund gesetzlicher und regulatorischer Vorgaben sind wir zur Bekämpfung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und vermögensgefährdenden Straftaten verpflichtet. Dabei werden auch Datenauswertungen (u.a. im Zahlungsverkehr) vorgenommen. Diese Maßnahmen dienen zugleich auch Ihrem Schutz.

- Um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können, setzen wir Auswertungsinstrumente ein. Diese ermöglichen eine bedarfsgerechte Kommunikation und Werbung einschließlich Markt- und Meinungsforschung.

- Im Rahmen der Beurteilung Ihrer Kreditwürdigkeit nutzen wir das Scoring. Dabei wird die Wahrscheinlichkeit berechnet, mit der ein Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen vertragsgemäß nachkommen wird. In die Berechnung können beispielsweise Einkommensverhältnisse, Ausgaben, bestehende Verbindlichkeiten, Beruf, Arbeitgeber, Beschäftigungsdauer, Erfahrungen aus der bisherigen Geschäftsbeziehung, vertragsgemäße Rückzahlung früherer Kredite sowie Informationen von Kreditauskunfteien einfließen. Das Scoring beruht auf einem mathematisch-statistisch anerkannten und bewährten Verfahren. Die errechneten Scorewerte unterstützen uns bei der Entscheidungsfindung im Rahmen von Produktabschlüssen und gehen in das laufende Risikomanagement mit ein.

Cookies

In einigen Fällen werden sog. „Cookies“ auf Ihrem PC erzeugt. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, mit deren Hilfe wir zum Beispiel steuern können, dass Ihnen Werbefenster nur einmal angezeigt werden. Diese Art von Cookies wird nach 30 Tagen automatisch, alle anderen Cookies werden sofort nach dem Schließen der Webseiten gelöscht. Generell verwenden wir Cookies ausschließlich für technische Zwecke. Die meisten Web-Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können die Einstellungen Ihres Browsers jedoch ändern, um dies zu vermeiden. Dabei kann es zu Einschränkungen der Nutzbarkeit kommen.

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO, das wir zur Bonitätsbewertung oder für Werbezwecke einsetzen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

Sparda-Bank Baden-Württemberg eG
Am Hauptbahnhof 3
70173 Stuttgart
Telefon: 0711 / 2006-3801
Telefax: 0711 / 2006-2329
E-Mail: datenschutz@sparda-bw.de

Stand Mai 2018

Wir sind für Sie da.

Sprechen Sie uns an. Auf welchem Weg entscheiden Sie!

Telefon

Beratungstermin

Beratungstermin
Kontakt
Vor Ort
Termin
FAQ
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne rund um die Uhr für Sie da.

0711 / 2006 - 3801
Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit Geld abzuheben.

Termin

Vereinbaren Sie einen Termin

In unseren Filialen beraten wir Sie gerne direkt zu allen Themen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Bis bald in unserer Filiale!

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!